Zwillinge

xx_wolf_cover_english_bengali_2500

Ich hatte ja ganz am Anfang dieses Blogs mal was zu den harten Umständen gepostet, unter denen ich aufgewachsen bin: ein Zwilling an meiner Seite, IMMER! Gerne mal bewaffnet, wie zum Beispiel hier, verlässlich Ruhe gabs eigentlich nur im Schlaf – Zwillinge passen ihren Schlaf-Wach-Rhythmus ja aneinander an, wenn man sie zusammenlegt (anders würden die Eltern ja gar nicht überleben…)

Ein Hoch also auf den Schlaf! Und wir Zwillinge bringen dieses Lob – natürlich – gemeinsam aus: Ulrich hat nämlich ein Schlafbuch geschrieben, juhu! Und ich auch! Zur gleichen Zeit!

Sein Schlafbuch: ein Bilderbuch, für 3-5 jährige Kinder. Der Clou: Der Text zu den Bildern erscheint in zwei Sprachen – und die können beliebig kombiniert werden. Also etwa Deutsch – Spanisch. Oder Vietnamesisch – Arabisch. Oder Englisch – Bengali. Dahinter steht ein ausgeklügelter „Sprachen-Zauberhut“ – der sorgt tatsächlich dafür, dass man dieses Bilderbuch in 5000 verschiedenen Sprachkombinationen bestellen kann. Ulrich war nämlich schon immer ein schlaues Bürschchen (zumindest seit ich ihm beigebracht habe, endlich diesen Löffel aus der Hand zu nehmen und sich intelligentere Konfliktlösungsstrategien zu überlegen…).

Und MEIN Schlafbuch? Ist gar nicht meins, sondern eins, das ich zusammen mit Nora Imlau mache: ein Ratgeber zum Thema Baby- und Kinderschlaf. Jedes Kind kann schlafen lernen, ja genau, so in diese Richtung ;-). Unser Buch erscheint im März – bei Gräfe und Unzer. Wir geben unser Möglichstes, um Eltern zu helfen mit dem seltsamen Schlaf dieser Steinzeitbabys klar zu kommen.

Bald mehr aus der Werkstatt!

Ein Gedanke zu „Zwillinge

  1. Als ich das mit dem Buch in zwei Sprachen las, dachte ich „Ja, endlich!“. Gab meine Kombi ein und war enttäuscht. Indonesisch, die Sprache des zehntgrößten Landes der Erde, fehlt mal wieder. 🙁
    Dabei sind die Indonesier gar nicht so an alphabetisch. Produzieren aber nur wenige Kinderbücher. Weshalb ich mich wohl oder übel weiter meinem Hobby widmen muss: Indonesisch lernen durch das selbständige Übersetzen von Kinderbüchern. :/

Kommentar verfassen