Erste Resonanz(en)

So also jetzt kommen sie rein, die ersten Besprechungen von WKHW.

Die erste war eine lang ausgedehnte Rezension, nämlich abends beim Kochen im Urlaub, Sterne drüber, wie man sich das so vorstellt. Mein Vorab-Exemplar war nämlich mit auf der Reise und immer wieder wurde reingelesen oder sogar vorgelesen (wir waren als Komplettfamilie unterwegs, zu 6t, also inklusive „Kinder“ – 15, 20, 22, 26 J). Das ist dann schon nett – huch, wer hat denn DAS geschrieben…? Und Judith ist gleich nach dem Nachhausekommen zur Tat geschritten und hat für ihre Facebook-Kontakte eine Komplett-Besprechung gemacht, die in etwa so geht: Mein Vater hat ein Buch geschrieben, es ist richtig gut, ehrlich.

Aber da war einer in diesem Blog hier schon lange weit voraus: Ingbert Grimpe, der da dieses  schrieb. Danke! Ein Mann der Bits und Bytes nehme ich schwer an (die Spezies ist hier bekannt und beliebt und umworben… – mein Sohn Johannes studiert Informatik). Das Thema Medien, ja, da wird noch viel zu reden sein, und ich bin überzeugt, dass wir alle bei vielen unserer Einschätzungen eigentlich mehr spekulieren als sicher wissen.

Und dann das Tollste, was einem nach der Geburt von so einem Kindle passieren kann: dass die Hebamme sich übers Baby beugt und sagt: so ein süßes Bobbele aber auch! Und so ist´s geschehen! Das Lob kam von der Berliner Hebamme Jana Friedrich, die den HebammenBlog unterhält, ein, wie ich sehe, deutlich aufgeräumterer und professionellerer Laden als dieser hier… Hier ihr Beitrag – und Danke fürs Schreiben!

http://www.hebammenblog.de/buchtip-wie-kinder-heute-wachsen/

Und dann kam gestern noch ZEIT online dazu, mit einem Interview. Das ist jetzt mit „Begeisterung soll das Kind leiten“ betitelt, ursprünglich war „Kinder in der Kribbelzone“ angedacht, was mir besser gefallen hat. Aber gut, ich finde für die vielen Themen, die ich da über Frau Sadigh brachte, ist das ein runder, gelungener Beitrag geworden (es kann bei Interviews nämlich schon mal vorkommen, dass man einen Text bekommt, von dem man denkt, da hat ein Alien drauflos gelabert…). Also schön.

2 Gedanken zu „Erste Resonanz(en)

Kommentar verfassen